Saftiger Gugelhupf mit Olivenöl und Orangenabrieb

Auch wenn es für uns Nordeuropäer «exotisch» klingt, wird in der mediterranen Küche Olivenöl oft für süsse Gerichte verwendet. Auch hier hat uns ein lieber Freund inspiriert, einen Gugelhupf damit zu versuchen. Beim Kaki-Kuchen (siehe auch in unserer Rezepte Bibliothek) haben wir das harmonische Cuvée Olivenöl für die Zubereitung verwendet. Hier sind wir einen Schritt weitergegangen und haben das reinsortige und charaktervolle Coratina verwendet. Unsere Gäste und auch wir selbst sind vom Resultat begeistert. Der Kuchen ist durch das Olivenöl ausgesprochen saftig und überhaupt nicht ölig. Der Kuchen hält sich in Folie verpackt mehrere Tage frisch.

ZUBEREITUNGSZEIT:

75 Minuten

ZUTATEN für 1 Gugelhupfform:

300 ml gutes Olivenöl (unser reinsortiges Coratina eignet sich ausgezeichnet)
300 ml Milch
300 g Mehl (in der Schweiz Typ 400/ 550; in Italien Typ 00)
400 g Zucker (die Hälfte kann auch Rohrzucker sein)
3 Bio-Orangen (geriebene Schale davon)
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen
  2. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz 10 Minuten mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen.
  3. Orangenschale abreiben und mit dem Olivenöl und der Milch unter die Creme rühren/ beifügen.
  4. Die beiden Mehlsorten sowie das Backpulver mischen und auch unter die Creme rühren.
  5. Den Teig/ die Creme in eine gefettete und eingemehlte Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 50-60 Minuten backen. Hierbei mit einem Stäbchen überprüfen, ob der Kuchen fertig gebacken ist
  6. Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen, nach 10 Minuten aus der Form stürzen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben
Olea Florens GmbH. Haldenstrasse 1, CH-6340 Baar

Beim Newsletter anmelden:

© 2021 Olea Florens GmbH.
Impressum & Datenschutz