Vorspeisen

Vorspeisen

“Antipasti”: „Vor der Mahlzeit“ auf Italienisch steht für Vorspeisen als Auftakt zu mehrgängigen Menüs. Typische Rezepte beinhalten rohe oder gekochte Meerfrüchte, Salami oder Rohschinken, Mozzarella oder Burrata, eingelegtes Gemüse oder Pilze, Suppen, Bruschette und Crostini und vieles mehr. Natürlich wird auch bei Antipasti grösszügig Olivenöl verwendet.

“Primi Piatti”: der erste Gang im italienischen Menü! Hier wird meist eine kohlenhydratreiche Speise wie Gnocchi oder Pasta serviert, manchmal auch eine Suppe. Mit einem Gutsch Extra Vergine Olivenöl wird der ganzen Speise den besonderen Geschmack gegeben. Viel Freude beim Probieren der Rezepte!


Orecchiette con cime di rapa

Orecchiette (italienisch für „kleine Ohren“) sind eine Pasta-Art, die aus dem süd­ita­lie­nischen Apu­lien stammt. Sie sind das kulinarische Symbol der Stadt Bari, werden aber in ganz Apulien gegessen und gelten als „das” apu­lische Ge­richt. Die typischste Zubereitung ist eben die mit den „Cime di rapa„ (Stän­gel­kohl).

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Fave e cicoria

Als Prüree, wie von uns hier vorgestellt, eignet sich Fave hervorragend als Beilage oder mit Cicoria (italienischer Chicorée) oder anderem saisonalen Gemüse und einem Stück Toast serviert und mit Olivenöl verfeinert als Vorspeise der anderen Art.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Ribollita – die «aufgewärmte» Suppe

Ribollita ist nebst der allseits bekannten Minestrone der bekannteste Gemüseeintopf Italiens, bei uns ist sie jedoch eher unbekannt. Ribollita kommt ursprünglich aus der toskanischen Küche. Der Name bedeutet so viel wie «nochmals oder erneut gekocht».

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Ricotta con sedano candito – Ricotta mit kandiertem Stangensellerie

Super einfach, super dekorativ, super lecker! Einfach perfekt für den Frühsommer. Buon appetito!

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Federkohl-Chips

Federkohl (Kale) liegt schon eine Weile im Trend und wird mit seinem hohen Gehalt an Vitamin C als Superfood gehandelt. In der Schweiz ist von November bis März Saison. Einfach zubereitet eignet er sich sehr als gesunden und trendigen Begleiter zu jedem Apéro.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Gnocchi di patate alla piemontese

Es geht doch nichts über selbergemachte Kartoffel-Gnocchi an einer selber gemachten Tomatensauce, oder was meint ihr?

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Grüne Spargeln mit Spiegelei

Normalerweise ist frischer Spargel in der Schweiz von Ende April bis Ende Juni erhältlich. Spargel ist also ein typisches Frühlingsgemüse. Wir bereiten diesen immer wieder gerne so zu!

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Winterlicher Randen, Avocado & Ziegenkäse Salat

Salate sind heute nicht mehr aus unserem Menü- und Ernährungsplan wegzudenken. Diese winterliche Variante ist finden wir mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen, geliefert durch die Randen, der Avocado und dem Olivenöl, speziell lecker.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Bärlauchpesto

Im Frühling (zwischen März und Mai) duftet es in den Schweizer Wälder nach Bärlauch. Wenn man noch etwas Glück hat und am rechten Ort pflückt, kann man sogar auch mal über eine Morchel stolpern. Hier unsere Alternative zur klassischen Pesto:

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Fettunta – das ölige Brot

In der Toskana oder in Italien ist Fettunta als Bruschetta bekannt. Es eignet sich nicht nur als köstlicher Snack sondern auch als Vorspeise oder Begleiter der Vorspeise und es braucht nur wenige Zutaten und wenig Zeit für die Zubereitung.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Grüner Smoothie

Lust auf einen schnell zubereiteten, nahrhaften und leckeren «Green Smoothie»? Wir geben einen guten Schuss hochwertiges Olivenöl mit rein, denn dies gibt dem Ganzen noch eine extra Portion gesunde Fette und Antioxidantien.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Spaghetti con aglio, olio & peperoncino – Ein Klassiker!

Einer der absoluten Pasta-Klassiker in Italien. Einfach und schnell zubereitet, schmeckt aber immer wieder toll. Auch ideal, wenn überraschend Besuch am Tisch sitzt da die Zutaten in den meisten Küchen, wo regelmässig (gut) gekocht wird, eh vorhanden sind.

Für das vollständige Rezept klicke hier.


Focaccia Genovese

Die Focaccia gehört zu Ligurien, wie die Pizza zu Neapel. Obschon Ligurien eine Region ist und Neapel eine Stadt, ist es bei der Focaccia so, dass fast jeder Ort in Ligurien seine ganz besondere Focaccia-Spezialität hat.

Für unsere Variante klicke hier.


Spaghetti alle Vongole

Mit diesen leckeren und einfach zubereiteten Spaghetti alle Vongole hat man das Gefühl in Apulien am Meer zu sitzen. Die Zutaten sind äusserst überschaubar und das schmackhafte Gericht ist schnell zubereitet. Frische Vongole zu finden ist wohl noch die grösste Herausforderung.

Für das vollständige Rezept klicke hier.