Bistecca alla Fiorentina


Bistecca alla Fiorentina mit Olivenöl

Wir hatten das Glück, an ein edles Bistecca vom Chianina-Rind heranzukommen und haben es prompt am Wochenende mit Gästen auf den Grill gelegt. Zuerst aber haben wir es mit unserem hochwertigem Coratina Olivenöl mariniert und gewürzt, gegrillt und dann noch für ein paar wenige Minuten im Coratina Olivenöl im Ofen nachgegart: es war einfach perfekt und der absolute Knaller!

ZUBEREITUNGSZEIT: 30 Minuten

ZUTATEN für 4 Personen:

1 Bistecca vom Chianina-Rind à ca. 1.5 kg (Filet & Entrecôte) ca. 5 – 6 cm dick
4 dl Hochwertiges Olivenöl (Olea Florens Coratina passt hervorragend und würzt zugleich noch fantastisch, gesalzen haben wir das Fleisch erst beim Servieren)
4 Zweige Rosmarin
2-3 Knoblauchzehen
Fleur de Sel

ZUBEREITUNG:

  1. Den Grill ganz heiss vorheizen (idealerweise Grill mit Gusseisenrost).
  2. Steak aus der Verpackung nehmen und kurz unter kaltem Wasser abwaschen und anschließend trocken tupfen. Danach grosszügig mit Olivenöl einreiben und einige Zweige Rosmarin darauflegen. Für 30 Minuten beiseite Stellen, ggf. einmal wenden.
  3. Den Backofen auf 120 °C (Umluft) vorheizen und in eine Keramik oder Glasschale in die das Steak hinein passt das Olivenöl (das Fleisch sollte etwa zu ¼ in Olivenöl liegen), den vom Steak entfernten Rosmarin und die 2 – 3 (zerdrückten) Knoblauchzehen hineingeben. Die Schale mit dem Öl im Backofen anwärmen.
  4. Das Stake auf den heissen Grill legen und jede Seite 4 Minuten braten. Jeweils nach 2 Minuten um 90°drehen, damit der Gusseisenrost ein schönes Muster einbrennt.
  5. Anschließend das Steak in die Olivenölschale legen und idealerweise mit einem Kerntemperaturmesser verkabeln. Zieltemperatur sind 48 – 50 Grad (für Medium 53 – 55 Grad). Etwa bei 40 Grad das Steak einmal wenden und weiter garen.
  6. Ist die Kerntemperatur erreicht, das Steak aus dem Ofen holen und das Filet und Entrecôte entlang des Knochens abschneiden und 90 Grad zum Knochen in Scheiben schneiden.
  7. Beim Servieren mit Fleur de Sel und Coratina Olivenöl nach Geschmack beträufeln. Öl und Salz für die Gäste auf den Tisch stellen.

Tipp 1: selbstverständlich kann auch ein T-Bone Steak oder ein Porterhouse Steak eines Schweizer Rindes verwendet werden

Tipp 2: wir haben uns als Beilage für lecker gewürzte «Rüebli» und einen feinen Weisswein-Parmesan Risotto entschieden.